Muss ich mir eine Umbuchung von Lufthansa auf Eurowings Discover gefallen lassen?

ANZEIGE

NikSeib

Aktives Mitglied
29.11.2016
172
10
ANZEIGE
sagt mal Leute jetzt ist auch noch Lufthansa durchgeknallt oder was?

muss ich mir wirklich eine Umbuchung von einem Lupenreinen Lufthansa Flug in diesen Eurowings Discover Dreck dieser Betrügerbbude gefallen lassen???

Oder können die wirklich ankommen ganz nach dem Motto hey was willst du die Flugzeiten sind gleich nur die Flugnummer ist anders?
 

m!ler

Erfahrenes Mitglied
02.08.2015
1.083
54
STR
Einfach mit dieser Sprache/Wortwahl bei der Hotline anrufen und die werden für dich fix einen schönen LH Flieger aus dem Hangar holen.
Denke ich auch. Vielleicht noch ein paar mehr Schimpfwörter/Flüche ins Gespräch einbauen damit das Hotlinepersonal deinen Unmut auch versteht. Dann stehen die Chancen auf ein Upgrade nicht schlecht… so als Wiedergutmachung. 😂
 

kingair9

Megaposter
18.03.2009
22.117
297
Unter TABUM und in BNJ
Leute, Ihr versteht das falsch.

Es geht dem Insassen NikSeib doch vornehmlich um das Hygienekonzept - und da kann man in den heutigen Zeiten nun mal nicht vorsichtig genug sein.

Und wenn der Lufthansa-Flug doch
ist und die Eurodisco
dann muß man da schon deutlich unterscheiden und seinen Unmut ggf. klar kundtun.
 

polyglot

Aktives Mitglied
26.10.2019
186
59
Bin zwar EW seit 2019 nicht mehr geflogen, aber gibt es so ein großen Unterschied zur jetzigen LH?
 

Tiversin

Erfahrenes Mitglied
06.07.2016
427
337
DUS
Bin zwar EW seit 2019 nicht mehr geflogen, aber gibt es so ein großen Unterschied zur jetzigen LH?
Das Essen auf Kurzstrecke… das von EW willst Du nicht … wirklich nicht … von daher könnte ich den TO durchaus verstehen wer weiß wie das auf Langstrecken ist … das wäre für mich im übrigen auch eine Erklärung für seinen Tonfall … das ist keine Wut Leute, das ist nackte pure unverfälschte Panik.
 

ekel alfred

Erfahrenes Mitglied
26.05.2010
1.607
39
BRE / HAJ


Willkommen im Club.
OK der Ton macht die Musik, aber Deine Rechte aus 261 sollten mM wie auch vom Insassen Airsicknessbag gelten.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.661
2.854
München
Man stellt sich auf den Standpunkt, dass man bei identischen Flugzeiten keinen Erstattungsanspruch habe, wenn LH auf 4Y umstellt.

Sagen wir mal so, die Vorgehensweise der Lufthansa zur Umstellung auf Eurowings Discover ist schon etwas befremdlich und nach meiner Einschätzung auch nicht rechtskonform. Zumindest nach deutschem Recht dürfte dies eine einseitige Vertragsänderung sein, der man widersprechen können sollte.
 

NikSeib

Aktives Mitglied
29.11.2016
172
10
Man stellt sich auf den Standpunkt, dass man bei identischen Flugzeiten keinen Erstattungsanspruch habe, wenn LH auf 4Y umstellt.

Sagen wir mal so, die Vorgehensweise der Lufthansa zur Umstellung auf Eurowings Discover ist schon etwas befremdlich und nach meiner Einschätzung auch nicht rechtskonform. Zumindest nach deutschem Recht dürfte dies eine einseitige Vertragsänderung sein, der man widersprechen können sollte.

Na was heißt widersprechen?
Es ist die typische LH Mail mit den drei Optionen akzeptieren, Ticket später nutzen und halt erstatten.

Ich will ja fliegen aber garantiert nicht mit Eurodrecksmist die werden am Mittwoch sowieso eine Klage wegen der anderen Sache kriegen und bis Dezember ist noch genug Zeit damit Eurodreck dann wieder genug Scheisse bauen kann und dann wieder die Abzockerhotline anrufen nein sicher nicht!
 

DigitalOlli

Erfahrenes Mitglied
05.03.2010
1.080
20
Na was heißt widersprechen?
Es ist die typische LH Mail mit den drei Optionen akzeptieren, Ticket später nutzen und halt erstatten.

Ich will ja fliegen aber garantiert nicht mit Eurodrecksmist die werden am Mittwoch sowieso eine Klage wegen der anderen Sache kriegen und bis Dezember ist noch genug Zeit damit Eurodreck dann wieder genug Scheisse bauen kann und dann wieder die Abzockerhotline anrufen nein sicher nicht!

Ich würd noch öfter den Namen so schreiben. Damit es dann auch mal endlich einer versteht das du was gegen eurowings hast. ( übrigens gehören zum LH Konzern)
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.661
2.854
München
Na was heißt widersprechen?
Anstatt hier mit verbalen Entgleisungen zu glänzen, vielleicht einfach einmal lesen.

Zum Beispiel hier:

Wenn Dir diese Änderung nicht gefällt, wirst Du Dich außerhalb der 3 Standard-Optionen in der E-Mail-Benachrichtigung mit Lufthansa auseinandersetzen müssen.
 

ekel alfred

Erfahrenes Mitglied
26.05.2010
1.607
39
BRE / HAJ
Man stellt sich auf den Standpunkt, dass man bei identischen Flugzeiten keinen Erstattungsanspruch habe, wenn LH auf 4Y umstellt.

Sagen wir mal so, die Vorgehensweise der Lufthansa zur Umstellung auf Eurowings Discover ist schon etwas befremdlich und nach meiner Einschätzung auch nicht rechtskonform. Zumindest nach deutschem Recht dürfte dies eine einseitige Vertragsänderung sein, der man widersprechen können sollte.

Befremdlich ist ja noch höflich formuliert.
Ich werde mal versuchen bei LH durchzukommen.

Ansonsten Übergabe an den Forumsanwalt.
 

oliver2002

Indernett Flyertalker
09.03.2009
6.237
513
47
MUC
www.oliver2002.com
Man stellt sich auf den Standpunkt, dass man bei identischen Flugzeiten keinen Erstattungsanspruch habe, wenn LH auf 4Y umstellt.

Aus den LHG Regeln:

3.2 Cases which DO NOT qualify for Involuntary Handling
The following scenarios do not qualify for involuntary handling (rebooking or reissue) and must be handled according to the fare notes:
- Flight number changes (e.g. OS123 changes to OS125) while all other flight details remain the same
- RBD alignments (i.e. airlines align the use of their RBDs and therefore adjustments are made by the carrier)
- Change of operating carrier while all other details remain the same
- Segment status HX: passenger was removed by carrier on an operating flight (for any reason)

Warum hat der OP denn das Mail mit den 3 Optionen bekommen? Eigentlich müsste LH stickern und gut is? :D
 

Strolf

Erfahrenes Mitglied
27.03.2020
892
346
Mit dem Mikrowellen-Döner ist Eurowings jetzt aber mal ganz weit vorne!

Da hat dieser LH Drecksmistscheissendreck aber mal gar nichts entgegenzusetzen.





:doh:
 

ekel alfred

Erfahrenes Mitglied
26.05.2010
1.607
39
BRE / HAJ
Aus den LHG Regeln:



Warum hat der OP denn das Mail mit den 3 Optionen bekommen? Eigentlich müsste LH stickern und gut is? :D

Rein polemisch gefragt.
Stehen die LHG Regeln über dem Gesetz ?

Ich vergaß, LH war doch die Airline die das mit den Rückerstattungen in 2020 auch nicht so Gesetzungskonform nahm.

Ich bestehe nicht, wie man dem Laden immer wieder Geld in den Rachen schmeiss (mich eingeschlossen).

Irgendwas muss der Laden haben, dass wir da alle immer wieder buchen.

Ich sage nur Kartoffelsalat……
 

rcs

Gründungsmitglied
Teammitglied
06.03.2009
26.661
2.854
München
Warum hat der OP denn das Mail mit den 3 Optionen bekommen? Eigentlich müsste LH stickern und gut is? :D
Natürlich stickern sie und gut ist. Aber informiert werden muss der Fluggast in jedem Fall.

Davon losgelöst ist der Ausschluß bei Änderung des Operating Carriers (wie sie LH in den Invol-Regeln handhabt) nicht rechtskonform.
 

chickenorpasta

Reguläres Mitglied
11.02.2020
65
21
Aber man kann sich doch den Flugpreis erstatten lassen über die email mit den 3 Optionen, oder nicht?
 

ekel alfred

Erfahrenes Mitglied
26.05.2010
1.607
39
BRE / HAJ
Wenn die in dem Kontext genannten Voraussetzungen erfüllt sind, ja. Mailtext genau durchlesen...

Bei mir steht unter Punkt 3 in der Mail:


Wenn Ihr Flug gestrichen wurde oder der geänderte Reiseplan um mehr als zwei Stunden von der ursprünglichen Abflugs- oder Ankunftszeit abweicht, haben Sie das Recht auf eine Erstattung des Ticketpreises. Bitte wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die gesamte Reise stornieren und eine Erstattung Ihres Ticketpreises anfordern möchten.

Man beachte das Wort oder und nicht und
 
Ich versuche mal sachlich zu bleiben.
Der werte User kann wie folgt gebucht haben : gebucht bei LH für Eurowings, ausgeführt durch xy.

Die dreiteilige Mail kenne ich und habe ich auch erhalten. Rückerstattung wäre demnach kein Thema gewesen. Nur bezeichnet EWD sich als Ferienflieger. Wer in die Ferien fliegt, hat bei einer Stornierung einen Rattenschwanz an Stornierungen vor sich, also akzeptiert man. Ich sehe das schon als Nötigung an, zumal es keine Alternative ausser ET gegeben hätte, zumindest bei mir nicht. Oder die Alternative mit LH über Südafrika.

Mit 4Y entstehen im Gegensatz zu LH Mehrkosten, die nicht von der Hand zu weisen sind. Sei es die schnöde Decke oder das Bier. Vom Wein rede ich gar nicht.

Dann verkaufte LH bis in den Sommer hinein eine Buchungsklasse (PE), die es (wissentlich) nicht gab und setzte die Leute per Mail auf Y mit dem Hinweis auf Erstattung und Entschädigung. Aber so formuliert, dass man dies beantragen könnte.

So ganz sauber scheint mir das Verhalten von LH nicht zu sein.

Für mich ist übrigens LH Ansptechpartner, da alles, auch die Telefonate über LH liefen.

Ich bin auf meinen Rüchflug am Wochenende gespannt.
EurowingsDiscover, der Name ist Programm.
 
Zuletzt bearbeitet: