Einreiseeinschränkungen wegen Coronavirus

ANZEIGE

danix

SwissHON - Moderator LX/OS/SN/4U-Forum
Teammitglied
16.03.2010
5.450
1.005
Kloten, CH
ANZEIGE
Die Omikron-Variante des Coronavirus sorgt dafür, dass gut drei Viertel aller rund 200 Länder auf der Welt als Hochrisikogebiete eingestuft werden. Zu den 136 Ländern, die seit einer Woche insgesamt auf der Risikoliste des Robert-Koch-Instituts (RKI) stehen, kommen an diesem Sonntag (0 Uhr) nochmals 19 weitere Staaten hinzu, wie das RKI am Freitag in Berlin mitteilte. Insgesamt stehen damit nun 155 Länder auf der Liste. Kein Land wird demnach von der Liste gestrichen.

Vielleicht wäre es schlau, die Liste abzuschaffen und die Einreise im Gegenzug nur noch Geimpften zu erlauben. Wenn das gut verkauft wird und Vorbildfunktion in Europa findet, könnte man sich im Gegenzug die Impfpflicht sparen, weil wohl fast jeder irgendwann mal eine Grenze überschreiteten will. :eyeb:
 

DerSenator

Erfahrenes Mitglied
08.01.2017
4.945
817
MUC/INN
Die ganze Welt ein einziges Risikogebiet. Am besten daheim bleiben. Nur der Suizid garantiert 100%ige Sicherheit vor Corona. Wird Zeit, dass die Politik das RKI und den Tierarzt entmachtet. Diese unermüdliche Panikmache ist wahnhaft.
 

Leon8499

Erfahrenes Mitglied
24.08.2019
1.841
1.446
Warum die Aufregung? Für Geimpfte (hier zu lesen als: "vollständig geimpft" reicht, "geboostert" ist nicht notwendig) ist diese Liste doch eh gegenstandslos. Ich habe viele Kriterien zur Auswahl von Reisezielen, diese Liste gehört nicht dazu.
 

Jellyphisch

Reguläres Mitglied
18.05.2019
98
15
Touristische Reise in die CAR. Flugverbindung CDG nach BGF mit AF. 72h PCR Test wird für die Einreise benötigt, ansonsten keine Corona-Maßnahmen. Impfzertifikate für Ein-/Ausreise haben keine Relevanz.
Für den Rückflug wird ebenfalls ein PCR-Test benötigt (unabhängig von den Anforderungen der finalen Destination). Es gibt eine Einrichtung, die die Tests durchführt, Institut Pasteur de Bangui. Die offizizelle Zeit zum Ergebnis beträgt bis zu 48 Stunden, kann jedoch mit zusätzlicher "Wert"-schätzung wesentlich verkürzt werden. Auf dem Testergebnis wird wie in anderen afrikanischen Ländern mittlerweile üblich lediglich das Testdatum und keine Testzeit angegeben.
 
  • Like
Reaktionen: Afreaka

Hene

Erfahrenes Mitglied
27.03.2013
2.838
401
BER
Touristische Reise in die CAR. Flugverbindung CDG nach BGF mit AF. 72h PCR Test wird für die Einreise benötigt, ansonsten keine Corona-Maßnahmen. Impfzertifikate für Ein-/Ausreise haben keine Relevanz.
Für den Rückflug wird ebenfalls ein PCR-Test benötigt (unabhängig von den Anforderungen der finalen Destination). Es gibt eine Einrichtung, die die Tests durchführt, Institut Pasteur de Bangui. Die offizizelle Zeit zum Ergebnis beträgt bis zu 48 Stunden, kann jedoch mit zusätzlicher "Wert"-schätzung wesentlich verkürzt werden. Auf dem Testergebnis wird wie in anderen afrikanischen Ländern mittlerweile üblich lediglich das Testdatum und keine Testzeit angegeben.

Juser Jellyphisch unbeirrt auf den Weg zum Besuch aller 194 UN-anerkannten Staaten? Was fehlt denn noch, wenn man fragen darf? Und warst du auch im Dzanga-Sangha Wald?
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.848
1.585
BRU
Zypern will ab 1. März die Einreise-Regeln wieder lockern.

Einteilung dann in Grün / Rot / Grau, wobei Grün gleich grün und orange der ECDC-Karte, rot gleich rot und dunkelrot der ECDC-Karte

Für Geimpfte und Genesene aus grünen und roten Zonen: Impf- bzw. Genesenen-Ausweis

Für Ungeimpfte: aus grünen Zonen Test (PCR 72h, Antigen 24h), aus roten Zonen zusätzlich noch erneuter Test bei der Ankunft. Also wohl ähnlich, wie derzeit für alle.

Die bekommen wohl langsam Angst, dass sie mit ihrem aktuellen Testregime (Test vor der Einreise und nach der Einreise für alle, einschließlich für Geimpfte) Touristen abschrecken. Und kündigen daher jetzt schon an, dass sie das ändern wollen. Nicht, dass die bei der Konkurrenz buchen....

PS: Was es mit der grauen Zone auf sich hat, also welche Länder da drunter fallen, konnte ich nicht finden. Einreise nur für bestimmte Kategorien, Test vor und nach der Einreise plus Quarantäne. Vermute eventuelle erneute Variantengebiete….
 
  • Like
Reaktionen: _AndyAndy_

Fighti

Erfahrenes Mitglied
19.08.2014
2.684
642
MLA
Klar, sonst findet die Ostersaison ohne Zypern statt. Maltas Gesundheitsminister hat nun angekündigt, dass nächste Woche die "first phase of COVID exit roadmap" veröffentlicht wird. Hängen halt am Mittelmeer alle an der Tourismusnadel. Spanien hat ja eh schon gemeldet, es würde COVID zeitnah gerne wie eine Grippe behandeln und den gesamten Apparat drumrum abbauen, da wird dann auch Griechenland irgendwann nachziehen müssen, wenn sie nicht wollen, dass die Leute schauen, ob andere Länder nicht auch schöne Inseln / Küsten haben...
 

Anonyma

Erfahrenes Mitglied
16.05.2011
13.848
1.585
BRU
...da wird dann auch Griechenland irgendwann nachziehen müssen, wenn sie nicht wollen, dass die Leute schauen, ob andere Länder nicht auch schöne Inseln / Küsten haben...
Das hoffe ich auch. Denn die übertreiben es derzeit wirklich maßlos. Abgesehen von dem obligatorischen Test bereits für die Einreise dann noch ihre massenhaften "Strichprobentrests" (also eines Großteils der Paxe) bei der Ankunft. Und das, obwohl sie im eigenen Land auch relativ hohe Zahlen haben....
 
  • Like
Reaktionen: spotterking

Chillán

Aktives Mitglied
20.06.2021
222
181
Interessante Punkte von der WHO zum Thema Reisen:


The Committee praised South Africa for their rapid identification, and transparent and rapid sharing of information on the Omicron VOC. The Committee was concerned about the reaction of States Parties in implementing blanket travel bans, which are not effective in suppressing international spread (as clearly demonstrated by the Omicron experience), and may discourage transparent and rapid reporting of emerging VOC.
MODIFIED: Lift or ease international traffic bans as they do not provide added value and continue to contribute to the economic and social stress experienced by States Parties. The failure of travel restrictions introduced after the detection and reporting of Omicron variant to limit international spread of Omicron demonstrates the ineffectiveness of such measures over time. Travel measures (e.g. masking, testing, isolation/quarantine, and vaccination) should be based on risk assessments and avoid placing the financial burden on international travellers in accordance with Article 40 of the IHR. WHO advice for international traffic in relation to the SARS-CoV-2 Omicron variant
EXTENDED: Do NOT require proof of vaccination against COVID-19 for international travel as the only pathway or condition permitting international travel given limited global access and inequitable distribution of COVID-19 vaccines. State Parties should consider a risk-based approach to the facilitation of international travel by lifting or modifying measures, such as testing and/or quarantine requirements, when appropriate, in accordance with the WHO guidance. Interim position paper: considerations regarding proof of COVID-19 vaccination for international travellers; Policy considerations for implementing a risk-based approach to international travel in the context of COVID-19

MODIFIED: Recognize all vaccines that have received WHO Emergency Use Listing and all heterologous vaccine combinations as per SAGE recommendations, including in the context of international travel. States Parties are also requested to support research to derive the optimal vaccination strategy for reducing infection, morbidity and mortality. Interim Recommendations for heterologous COVID-19 Vaccine Schedules ; WHO Emergency Use Listing
 

jumbolina

Erfahrenes Mitglied
04.07.2018
4.154
1.996
MUC/STR
Kurz zusammengefasst: die WHO empfiehlt, diese unnütze Beschränkung einer Impfpflicht aufzuheben. Um damit wieder freies Reisen zu ermöglichen. Und zwar für alle Erdenbürger.
 

Jellyphisch

Reguläres Mitglied
18.05.2019
98
15
Juser Jellyphisch unbeirrt auf den Weg zum Besuch aller 194 UN-anerkannten Staaten? Was fehlt denn noch, wenn man fragen darf? Und warst du auch im Dzanga-Sangha Wald?
War nie und ist nicht mein Vorhaben. Dazu würden Ziele wie z.b. die USA, Seychellen oder Mauritius fehlen, die ich nicht besuchen würde bzw mich per se nicht reizen.

Ja, war dort und im Lobaye Forest in CAR.
 
  • Like
Reaktionen: Hene

sandroboehringer

Erfahrenes Mitglied
24.05.2016
1.095
325
Ich fliege in etwas mehr als einer Woche von ZRH nach GRZ via FRA. Anschliessend verbringe ich ein paar Tage dort und reise mit dem Zug weiter Richtung Slowenien. Von LJU fliege ich dann direkt wieder nach ZRH. Ich bin seit Anfangs Juli mit Moderna geimpft und seit einer Woche auch geboostert. Sehe ich das richtig, dass ich für die ganze Reise nur noch das schweizer PLF brauche sonst nichts?
 

Fighti

Erfahrenes Mitglied
19.08.2014
2.684
642
MLA
Interessante Punkte von der WHO zum Thema Reisen:

Die haben aber schon bei Omikron keinen interessiert, eher im Gegenteil.
"Jetzt ist nicht der Zeitpunkt das südliche Afrika zu isolieren" wurde ja von der Welt anscheinend als Aufforderung verstanden.
 

DerSenator

Erfahrenes Mitglied
08.01.2017
4.945
817
MUC/INN
Guten Abend,
wie ist die Lage in Katalonien? Wollten über das Wochenende kurz nach BCN, etwas draußen sitzen, Sonne tanken, essen gehen. Laut meinen Recherchen ist zwar ab 1 Uhr Schicht im Schacht und Clubs seien zu, ansonsten aber relativ normal?
 

3LG

Erfahrenes Mitglied
04.07.2019
1.984
1.638
Guten Abend,
wie ist die Lage in Katalonien? Wollten über das Wochenende kurz nach BCN, etwas draußen sitzen, Sonne tanken, essen gehen. Laut meinen Recherchen ist zwar ab 1 Uhr Schicht im Schacht und Clubs seien zu, ansonsten aber relativ normal?
Ja, lässt sich eigentlich gut aushalten. Momentan ist es aber auch nicht so besonders warm, aber sonnig und daher eigentlich schon eine Reise wert.
 
  • Like
Reaktionen: DerSenator