Corona - Umbuchungen von Lufthansa-Tickets / Kulanzregeln

ANZEIGE

Atrior

Neues Mitglied
26.05.2021
20
1
ANZEIGE
Bekommt man keine E-Mail wenn die Tickets einer Umbuchung erfolgreich umgeschrieben wurden?
Ich habe mir meine Buchung nach ein paar Wochen mal wieder angesehen und die Ticketnummern haben sich geändert und ich kann nun auch Sitzplätze reservieren, was vorhin noch nicht möglich war.
Und meine Kreditkarte wurde weder belastet, noch habe ich eine Erstattung erhalten, wie es mir die Mitarbeiterin der Service-Hotline ausgerechnet hat.
Da sich die Beträge aber sowieso im Bereich +/- 0 bewegt haben, ist es mir im Grunde auch egal...
 

sflyer

Erfahrenes Mitglied
11.06.2012
874
45
Nochmal kurz zurück zur Änderung des Start- und Zielflughafens. Ich habe noch einen Voucher vom März 2020 (nur ex-DE gültig), der Ende 2021 verfällt.
Der Plan wäre EcoFlex-Tickets nahe am Voucher-Wert zu buchen und dann auf ein C-Ticket ex-LUX (Partner Special) mit Aufzahlung umzubuchen.
Ist das jemand von Euch schon mal gelungen ?
 

marcus67

Erfahrenes Mitglied
17.01.2015
1.178
774
Nochmal kurz zurück zur Änderung des Start- und Zielflughafens. Ich habe noch einen Voucher vom März 2020 (nur ex-DE gültig), der Ende 2021 verfällt.
Der Plan wäre EcoFlex-Tickets nahe am Voucher-Wert zu buchen und dann auf ein C-Ticket ex-LUX (Partner Special) mit Aufzahlung umzubuchen.
Ist das jemand von Euch schon mal gelungen ?

Woher stammt denn der Voucher? Aus einer LH INVOL Stornierung? Dann sollte er auszahlbar sein.
 

sflyer

Erfahrenes Mitglied
11.06.2012
874
45
Woher stammt denn der Voucher? Aus einer LH INVOL Stornierung? Dann sollte er auszahlbar sein.
Der Voucher stammt aus einer Kulanz-Stornierung. Der Flug wurde durchgeführt, aber ich konnte ihn aufgrund des kurz vorher ausgerufenen Travel Bans nicht mehr wahrnehmen.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
6.316
3.662
Bei mir gleiches Szenario wie bei sflyer. Würde ich ebenfalls so buchen wie er nur dass ich für die Umbuchung ein Angebot für einen TATL in C (oder F) bräuchte, was momentan aber nicht existiert. Sollte eigentlich erst mal damit zu umgehen sein, dass ich den Abflug so weit wie möglich in die Zukunft verschiebe und hoffe, dass irgendwann vorher ein Special kommt auf das ich umbuchen kann, richtig?
 

Atrior

Neues Mitglied
26.05.2021
20
1
LX verschickt pdfs mit den neuen Tickets :)

Dafür gab es keine Umbuchungsbestätigung per Mail nach dem Anruf (war aber in der Buchungsübersicht ersichtlich die neuen Daten).
Das hatte ich eigentlich auch erwartet, aber da ist defintiv nichts gekommen.
Da jedoch andere Ticketnummern drin sind, ich nun Sitzplätze reservieren kann und auch eine neue Rechnung mit der neuen Verbindung hinterlegt ist, betrachte ich es einfach mal als erledigt.
 

toxic10

Erfahrenes Mitglied
16.11.2010
540
28
HAM/TXL/STR
Zitat von dir rcs vom 02.10.2021 aus dem Artikel "Umbuchungsfrist für ungenutzte Lufthansa Group Tickets bis 15. Januar 2022 verlängert":
Das ist nur im Fall einer Flugstreichung der Fall, sofern innerhalb der Ticketgültigkeit von 1 Jahr ab Ausstellung von der einmalig möglichen INVOL-Umbuchung Gebrauch gemacht wird. Hier geht es jedoch um die Kulanzregeln der ungenutzten Tickets, die größtenteils "voluntary" (also trotz verkehrendem Flug) on hold gesetzt wurden - oder Tickets, deren Ticketgültigkeit mittlerweile abgelaufen ist. Bei einer Umbuchung nach den Kulanzregeln (für die die Frist nun verlängert wurde) - und insbesondere bei bereits abgelaufener Ticketgültigkeit - ist in den Regeln (TWP2101 Version 5) ganz klar und deutlich verankert, dass der Tarif tagesaktuell neu berechnet wird.


Hierzu habe ich eine Verständnisfrage: Ich habe ein Swiss-Ticket, dass erstmals am 20.11.2020 ausgestellt worden ist. Der Flug wurde von Swiss gestrichen. Aufgrund dessen habe ich im März 2021 auf einen neuen Flug im Januar 2022 umgebucht, der inzwischen leider auch von Swiss gestrichen wurde. Nach der zweiten Streichung habe ich das Ticket auf Hold gesetzt, wurde mir per Mail von Swiss bestätigt.

In meiner Buchungsbestätigung von März 2021 steht zum Ticket: "Ausgestellt 15/3/2021".

Habe ich nun bis Januar 2022 mit dem Umbuchen Zeit, da die neue Ticketgültigkeit entscheidend ist oder ist die Erstausstellung des Tickets im November 2020 maßgeblich?

Vielen Dank für deine Unterstützung hier.
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
6.316
3.662
Bei mir gleiches Szenario wie bei sflyer. Würde ich ebenfalls so buchen wie er nur dass ich für die Umbuchung ein Angebot für einen TATL in C (oder F) bräuchte, was momentan aber nicht existiert. Sollte eigentlich erst mal damit zu umgehen sein, dass ich den Abflug so weit wie möglich in die Zukunft verschiebe und hoffe, dass irgendwann vorher ein Special kommt auf das ich umbuchen kann, richtig?
Der Verfallstag (31.12.) der Voucher rückt unerbittlich näher und ich würde das gerne irgendwann Anfang bis Mitte Dezember im Kasten haben damit ich es vorerst vergessen kann. Hat jemand einen Tipp wie wir am geschicktesten vorgehen können wenn zum Buchungszeitpunkt noch keine Umbuchungsmöglichkeit vorhanden ist? Ich buche sonst meistens C und Y Saver und kenne mich daher nicht wirklich gut mit flexiblen Tickets aus. Und schon gar nicht wenn dann auch noch so ein Voucher ins Spiel kommt.
 

Flughafen FFM

Neues Mitglied
15.07.2020
10
3
Liebe Forengemeinde,

wir haben nach dem 01. August 2021 einen Lufthansa-Flug in der Economy Light gebucht, unter der Annahme, dass wie auf der Homepage angegeben,

"Alle unsere Tarife und Tickets umbuchbar sind"

Wie sich leider jetzt erst für uns herausgestellt hat, ist diese Angabe irreführend. Erst wenn man weiter unten die Reiter öffnet, erfährt man:
"1. Sie können Ihr Reisedatum beliebig oft gebührenfrei umbuchen, außer bei Economy LIGHT-Tarifen und European Business Saver-Tarifen, die nach dem 01. August 2021 bezahlt wurden. Bitte beachten Sie die Tarifbestimmungen."

Wie bewertet ihr die Chancen, aufgrund der oben prominent dargestellten Aussagen der Umbuchbarkeit aller Tickets und Tarife, unkompliziert eine Umbuchung über die Hotline durchführen zu können?
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

ZRH_47°27′30″N_8°32′

Erfahrenes Mitglied
07.10.2021
265
252
ZRH
Liebe Forengemeinde,

wir haben nach dem 01. August 2021 einen Lufthansa-Flug in der Economy Light gebucht, unter der Annahme, dass wie auf der Homepage angegeben,

"Alle unsere Tarife und Tickets umbuchbar sind"

Wie sich leider jetzt erst für uns herausgestellt hat, ist diese Angabe irreführend. Erst wenn man weiter unten die Reiter öffnet, erfährt man:
"1. Sie können Ihr Reisedatum beliebig oft gebührenfrei umbuchen, außer bei Economy LIGHT-Tarifen und European Business Saver-Tarifen, die nach dem 01. August 2021 bezahlt wurden. Bitte beachten Sie die Tarifbestimmungen."

Wie bewertet ihr die Chancen, aufgrund der oben prominent dargestellten Aussagen der Umbuchbarkeit aller Tickets und Tarife, unkompliziert eine Umbuchung über die Hotline durchführen zu können?
Aus meiner Sicht sehr gering. Die Information war vorhanden. Der Kunde muss das "Kleingedruckte" schon lesen (und sich die Mühe machen).
 

longhaulgiant

Erfahrenes Mitglied
22.02.2015
6.316
3.662
Aus meiner Sicht sehr gering. Die Information war vorhanden. Der Kunde muss das "Kleingedruckte" schon lesen (und sich die Mühe machen).
An der Hotline halte ich das auch für eher unwahrscheinlich, vor Gericht als überraschende Klausel allerdings schon eher. Mit Rechtsschutz würde ich persönlich versuchen das einzuklagen. Viel verlieren könnte ich dabei nicht aber einiges gewinnen. Aber das ist nur meine Ansicht.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

3RONVAC

Erfahrenes Mitglied
28.08.2017
2.240
9.696
An der Hotline halte ich das auch für eher unwahrscheinlich, vor Gericht als überraschende Klausel allerdings schon eher. Mit Rechtsschutz würde ich persönlich versuchen das einzuklagen. Viel verlieren könnte ich dabei nicht aber einiges gewinnen. Aber das ist nur meine Ansicht.

Jetzt mal ehrlich... Seit 01.08. steht das ganz prominent während des Buchungsvorganges an 2 Stellen, dass 35 Euro Umbuchungsgebühr bei Eco light oder Business Saver in Europa anfallen, da ist nichts mit überraschende Klausel (davon abgesehen, dass man den Sinn des Einsatzes einer Rechtsschutz mit meist 150 Euro SB oder so wegen 35 Euro Umbuchungsgebühr bei einem Eco light Ticket ja auch mal anzweifeln darf, zusätzlich zu dem Zeit- und Nerveninvest).

@Flughafen FFM : Vergiss es einfach und buche es unter Lehrgeld ab...
 

Flughafen FFM

Neues Mitglied
15.07.2020
10
3
Jetzt mal ehrlich... Seit 01.08. steht das ganz prominent während des Buchungsvorganges an 2 Stellen, dass 35 Euro Umbuchungsgebühr bei Eco light oder Business Saver in Europa anfallen, da ist nichts mit überraschende Klausel (davon abgesehen, dass man den Sinn des Einsatzes einer Rechtsschutz mit meist 150 Euro SB oder so wegen 35 Euro Umbuchungsgebühr bei einem Eco light Ticket ja auch mal anzweifeln darf, zusätzlich zu dem Zeit- und Nerveninvest).

@Flughafen FFM : Vergiss es einfach und buche es unter Lehrgeld ab...
Danke für eure Einschätzungen!

Aber Moment, 35,- für die Umbuchung? Es handelt sich um einen Flug in die USA und zurück. Wie ist die Reiseantrittsklausel (die ich nur in Onlinezeitungen gefunden habe)hier denn auszulegen, wenn man in Deutschland startet?
 
Zuletzt bearbeitet:

DUSZRH

Erfahrenes Mitglied
04.11.2018
1.029
290
Danke für eure Einschätzungen!

Aber Moment, 35,- für die Umbuchung? Ich dachte eine Umbuchung ist bei Economy Light nun ausgeschlossen?
Ok, wenn du es so verstanden hast, kann ich deine Aufregung nachvollziehen.

Aber lies nochmals genau:

"Alle unsere Tickets sind umbuchbar"

"gebührenfrei umbuchbar, außer".

Beide Aussagen sind korrekt, denn die Umbuchung im Light/Saver ist kostenpflichtig geworden.
 
  • Like
Reaktionen: juliuscaesar

Flughafen FFM

Neues Mitglied
15.07.2020
10
3
Ok, wenn du es so verstanden hast, kann ich deine Aufregung nachvollziehen.

Aber lies nochmals genau:

"Alle unsere Tickets sind umbuchbar"

"gebührenfrei umbuchbar, außer".

Beide Aussagen sind korrekt, denn die Umbuchung im Light/Saver ist kostenpflichtig geworden.
Ich habe meinen Beitrag oben noch einmal abgeändert. Es handelt sich um einen Flug aus D in die USA und zurück. Ist hier eine kostenpflichtige Umbuchung denn möglich?
 

juliuscaesar

Erfahrenes Mitglied
12.06.2014
6.994
3.490
FRA
In deinem Ticket-Dokument sollte etwas schriftliches stehen. Ansonsten mal auf der Lufthansa Webseite die Buchung öffnen